Jennifer Ebner von Eschenbach

  • "Im richtigen Augenblick ein wenig extra Zeit und Aufwand in geistiges Eigentum zu investieren, bringt Ihre Technologie weiter"
    • Biografie

    • Dr. Jennifer Ebner von Eschenbach begann ihre Laufbahn als europäische Patentanwältin im Jahr 1991, als sie ihre Ausbildung in der Münchener Geschäftsstelle der internationalen Anwaltskanzlei Ladas & Parry, LLP antrat. Von 1996-2008 übernahm sie die Büroleitung und war in dieser Zeit an Patenterteilungsverfahren vieler multinationale Konzerne und Forschungseinrichtungen beteiligt. So gewann sie Einblick in die Ansprüche an gewerbliche Schutzrechte in einem breiten technologisches Gebiet. 

      Seit sie 2008 zu V.O. kam, konzentriert sich Dr. Jennifer Ebner von Eschenbach auf die Entwicklungen in der pharmazeutischen und chemischen Industrie – darunter neuartige Therapien, Diagnoseinstrumente, (bio-)technologische Prozesse für den Einsatz nachwachsender Rohstoffe, umweltbewusste chemische Prozesse/Produkte – und deckt dabei eine breite Palette an Technologien und Mandanten ab. Sie verfügt über weitreichende praktische Erfahrung in der Erlangung und Verteidigung von Patenten, einschließlich der Einreichung und Durchführung von Einspruchsverfahren. Durch die Erstellung von Gutachten zur Validität und Verletzung von Patenten verfügt sie zudem über beachtliche Erfahrung in der Beratung zur Verletzung von Schutzrechten Dritter.

    • Berufserfahrung

    • Patentanwalt, V.O. (2008-heute)
    • Patentanwalt, Ladas & Parry, LLP (1991-2008): Leiter der Geschäftsstelle in München (1996-2008)
    • Postdoktorand, Institut der Anorganische Chemie, Technischen Universität München (1989-1990)
    • Ausbildung

    • PhD in Chemie, Universität Melbourne (1988)
    • MSc in Chemie, Universität Melbourne (1984, mit Auszeichnung)
    • Qualifikationen

    • Europäischer Patentanwalt
    • Spezialgebiete

    • Agrarchemie
    • Anorganische Chemie / Materialwissenschaft
    • Biochemie
    • Biologie
    • Biomedizinische Technologie
    • Biophysik
    • Biotechnologie
    • Biowissenschaft
    • Chemie
    • Chemische Technologie
    • Ergänzende Schutzzertifikate (Supplementary Protection Certificates, SPC)
    • Gesundheitsprodukte
    • Halbleiter
    • Heilkunde
    • Impfstoffe
    • Materialwissenschaft
    • Medikamente
    • Medizinische Diagnostik
    • Medizinische Wissenschaft
    • Mikrobiologie
    • Nahrungsmittel
    • Nanotechnologie
    • Organische Chemie
    • Packmittel
    • Pharmazeutika
    • Photochemie
    • Physikalische Chemie
    • Polymerchemie
    • Spektroskopie
    • Verfahrenstechnik
    • Wasser
    • Publikationen

    • Schmidbaur H., Ebner von Eschenbach J., Kumberger O., & Müller G., Cyclic Dinuclear Gold(I) Complexes: The Crystal Structure of Bis-µ-[(diphenylphosphino)(diphenylphosphinoselenoyl)methane]-digold(I) Bis(perchlorate), Chem. Ber., 123, 2261-2265, 1990
    • Bond A. M., Colton R., Ebner J., & Ellis S. R., Differences in Nature and Stability of Cadmium Complexes with Group 15/Group 16 Donor Ligands as Determined by Multinuclear (31P, 77Se, 113Cd) Magnetic Resonance and Electrochemical Techniques, Inorganic Chemistry, 28, 4509-4516, 1989
    • Colton R., Ebner J., & Hoskins B. F., Multinuclear Magnetic Resonance Studies of the Reactions of Bidentate Ligands with Pt(S2P{OEt}2)2. Crystal and Molecular Structure of (apeS)Pt(S2P{OEt}2)2 (ApeS = Ph2AsCH2CH2P(S)Ph2) , Inorganic Chemistry, 27, 1993-1999, 1988
    • Bond A. M., Colton R., & Ebner J., Multinuclear Magnetic Resonance (31P, 77Se, 199Hg) and Electrochemical Studies of Non-labile Mercury(II) Complexes with Group 15/Group 16 Donor Ligands, Inorganic Chemistry, 27, 1697-1702, 1988
    • Latest thinking

    • Forum Life Science, 8th International Congress and Exhibition, Technical University of Munich, Germa
    • MedTech Pharma, Congress and Exhibition, Nürnberg, Germany, July 2012
    • Sprachen

    • Deutsch
    • Englisch