Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Das Gedeihen der technischen Innovation geht über die Vorstellung einer großen Idee hinaus.’
Henri van Kalkeren

Henri van Kalkeren

  • Chemie
  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Partner

Henri van Kalkeren promovierte in organischer Chemie und führte in Lyon (Frankreich) Postdoc-Studien durch, bevor er 2014 zu V.O. kam.

Lesen Sie weiter

Henris Alltag besteht vor allem aus der Erstellung und Behandlung von Patentanträgen für ein breites Klientel – von Start-ups und Kompetenzzentren über Universitäten bis zu KMU und Konzernen. Außerdem hat er Erfahrung mit der Verhandlung von Gerichtsfällen vor dem Niederländischen Patentgericht und mit Sitzungen bei europäischen und niederländischen Patentämtern.

Seine technische Expertise liegt insbesondere im Bereich der Chemie und artverwandter Fachgebiete wie Naturwissenschaften, Materialkunde, Agrarwissenschaft, Pharmazie, medizinische Geräte und Lebensmitteltechnologie.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt, V.O. (2014 – heute)
  • Nachwuchswissenschaftler (Postdoc) an der École Supérieure de Chimie Physique Électronique (CPE) in Lyon (2013-2014)

Ausbildung

  • Dissertation in synthetischer organischer Chemie, Radboud Universität Nimwegen (2013)
  • MSc in organischer Chemie, Radboud Universität Nimwegen (2009)

Directories

  • Ranked as ‘Rising Star’ (IP Stars, 2020, 2021, 2022)

Publikationen

  • D. W. P. M. Löwik, J. T. Meijer, I. J. Minten, H. A. van Kalkeren, L. Heckenmüller, I. Schulten, K. Sliepen, P. Smittenaar, J. C. M. van Hest, J. Pept. Sci. 2008, 14, 127-133
  • P. J. L. M. Quaedflieg, T. Nuijens, J. G. de Vries, H. A. van Kalkeren, EP002107067A1, 2009
  • D. C. J. Waalboer, H. A. van Kalkeren, M. C. Schaapman, F. L. van Delft, F. P. J. T. Rutjes, J. Org. Chem. 2009, 74, 8878-8881
  • H. A. van Kalkeren, S. H. A. M. Leenders, C. R. A. Hommersom, F. P. J. T. Rutjes, F. L. van Delft, Chem. Eur. J. 2011, 17, 11290-11295
  • H. A. van Kalkeren, J. J. Bruins, F. P. J. T. Rutjes, F. L. van Delft, Adv. Synth. Catal. 2012, 354, 1417-1421
  • H. A. van Kalkeren, S. van Rootselaar, F. S. Haasjes, F. P. J. T. Rutjes, F. L. van Delft, Carbohydr. Res. 2012, 362, 30-37
  • H. A. van Kalkeren, F. L. van Delft, F. P. J. T. Rutjes, Pure Appl. Chem. 2013, 85, 817-828
  • H. A. van Kalkeren, A. L. Blom, F. P. J. T. Rutjes, M. A. J. Huijbregts, Green Chem. 2013, 15, 1255-1263
  • H. A. van Kalkeren, F. P. J. T. Rutjes, F. L. van Delft, ChemSusChem 2013, 9, 1615-1624
  • H. A. van Kalkeren, F. Haasjes, C. te Grotenhuis, C. A. Hommersom, F. P. J. T. Rutjes; F. L. van Delft, Eur. J. Org. Chem., 2013, 7059–7066

Sprachen

  • Niederländisch (Muttersprache)
  • Englisch (fließend)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
  • Deutsch (Grundkenntnisse)

Sehen Sie auch diese Anwälte

Jennifer Ebner von Eschenbach

Jennifer Ebner von Eschenbach

  • Europäische Patentanwältin
  • Senior Associate
Weitere Anwälte

News

Drei neue Partner bei V.O.

Am 1. Januar 2023 traten drei neue Partner in die Kanzlei V.O. ein, nämlich die Patentanwälte Jetze Beeksma, Henri van Kalkeren und Martin Klok.Lesen Sie weiter

Teilnahme am iGEM-Wettbewerb mit einem Becher, der GHB nachweist

Der jährlich stattfindende iGEM-Wettbewerb (International Genetically Engineered Machine) ermöglicht es Studierenden, gesellschaftliche Probleme mit Hilfe der synthetischen Biologie zu lösen.Lesen Sie weiter

Beitritt Montenegro als EPÜ-Mitgliedsstaat

Seit dem 1. Oktober 2022 ist Montenegro ein vollwertiger EPÜ-Mitgliedsstaat. Davor hatte Montenegro den Status eines Erstreckungsstaats.Lesen Sie weiter