Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Der beste Schutzumfang entwickelt sich aus einer engen Zusammenarbeit und einem gegenseitigen Verständnisvon Mandant und Patentanwalt.’
Huub Maas

Huub Maas

  • Chemie
  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Partner

2005 kam Huub Maas zu V.O.. Bevor er im Bereich Patente tätig wurde, arbeitete er in der Grundlagenforschung an einem wissenschaftlichen Institut. Nachdem er sein Studium der Molekularwissenschaft an der Universität Wageningen 1999 beendet hatte, zog er in die Schweiz, wo er 2003 an der Universität Bern in Physikalischer Chemie promovierte. Danach hatte er eine Postdoktorandenstelle an der Universität von Amsterdam inne.

Lesen Sie weiter

Sein technisches Know-how liegt im Allgemeinen im Bereich der physikalischen Chemie und insbesondere im Bereich der Photochemie, der Oberflächenchemie, der Beschichtungen, der Polymerchemie und der Nanotechnologie. Seine Mandantenreichen von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen. Als Tutor betreut Huub Maas zukünftige europäische Patentanwälte.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt, V.O. (2005-heute)
  • Postdoc, Universität Amsterdam (2004)

Ausbildung

  • PhD in Physikalischer Chemie, Universität Berne, Schweiz (2003)
  • MSc in Molekularen Wissenschaften, Universität Wageningen (1999)

Publikationen

  • P. Sierocki, H.P.A. Maas, P. Dragut, G. Richardt, F. Vögtle, L. De Cola, F.A.M., Brouwer, J.I. Zink, “Photoisomerization of Azobenzene Derivatives in Nanostructured Silica” J. Phys. Chem. B 2006, 110, 24390-24398.
  • M. Poprawa-Smoluch, J. Baggermann, H. Zhang, H.P.A. Maas, L. De Cola, M. Brouwer, “Photoisomerization of Disperse Red 1 Studied with Transient Absorption Spectroscopy and Quantum Chemical Calculations” J. Phys. Chem. A 2006, 110, 11926-11937.
  • H. Maas, G. Calzaferri, “Constructing Dye-Zeolite Photonic Nanodevices” The Spectrum 2003, 16, 18-24.
  • H. Maas, A. Khatyr, G. Calzaferri, “Phenoxazine Dyes in Zeolite L, Synthesis and Properties” Microporous Mesoporous Mater. 2003, 65, 233-242.
  • G. Calzaferri, S. Huber, H. Maas, C. Minkowski, “Photon-Harvesting Host-Guest Materials” Angew. Chem. Int. Ed. 2003, 42, 3732-3758.
  • H. Maas, S. Huber, A. Khatyr, M. Pfenniger, M. Meyer, G. Calzaferri, “Organic-Inorganic Composites as Photonic Antenna” in Molecular and Supramolecular Photochemistry, Vol. 9 (Eds.: V. Ramamurthy, K.S. Schanze), Marcel Dekker, Inc. 2003, 309-351.
  • Khatyr, H. Maas, G. Calzaferri, “Synthesis of New Molecules Containing Head, Spacer and Label Moieties” J. Org. Chem. 2002, 67, 6705-6710.
  • H. Maas, A. Currao, G. Calzaferri, “Encapsulated Lanthanides as Luminescent Materials” Angew. Chem. Int. Ed. 2002, 41, 2495-2497.
  • H. Maas, G. Calzaferri, “Trapping Energy from and Injecting Energy into Dye-Zeolite Nanoantennae” Angew. Chem. Int. Ed. 2002, 41, 2284-2288.
  • G. Calzaferri, H. Maas, M. Pauchard, M. Pfenniger, S. Megelski, A. Devaux, “Supramolecularly Organized Luminescent Dye Molecules in the Channels of Zeolite L” in Advances in Photochemistry, Vol. 27 (Eds.: D.C. Neckers, G. Von Bünau, W.S. Jenks), Wiley-VCH, 2002, 1-50.
  • G. Calzaferri, M. Pauchard, H. Maas, S. Huber, A. Khatyr, T. Schaafsma, “Photonic Antenna System for Light Harvesting, Transport and Trapping” J. Mater. Chem. 2002, 12, 1-13.
  • M. Pauchard, S. Huber, R. Méallet-Renault, H. Maas, R. Pansu, G. Calzaferri, “Time- and Space-Resolved Luminescence of a Photonic Dye-Zeolite Antenna” Angew. Chem. Int. Ed. 2001, 40, 2839-2842.
  • G. Calzaferri, D. Brühwiler, S. Megelski, M. Pfenniger, M. Pauchard, B. Hennessy, H. Maas, A. Devaux, U. Graf, “Playing with Dye Molecules at the Inner and Outer Surface of Zeolite L” Solid State Sci., 2000, 2, 421-447.
  • A.B. Sieval, R. Opitz, H.P.A. Maas, M.G. Schoeman, G. Meijer, F.J. Vergeldt, H. Zuilhof, E.J.R. Sudhölter, “Monolayers of 1-Alkynes on the H-Terminated Si(100) Surface” Langmuir, 2000, 16, 10359-10368

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Niederländisch

Sehen Sie auch diese Anwälte

Jennifer Ebner von Eschenbach

Jennifer Ebner von Eschenbach

  • Europäische Patentanwältin
  • Senior Associate
Weitere Anwälte

News

Money Losing Party Court

Steuervorteile für Innovation in Belgien

In Belgien gelten in Bezug auf erworbene IP-Rechte einige besondere steuerrechtliche Regelungen. Dazu gehört unter anderem ein Steuervorteil für Einkünfte aus Innovationen, wobei 85 % der Netto-Einkünfte aus geistigen Eigentumsrechten von der Körperschaftssteuer freigestellt sind. Der sog. Innovationfreibetrag gilt seit 2020, und zwar für ab dem 1. Juli 2016 erhaltene geistige Eigentumsrechte. Eine andere Regelung […]Lesen Sie weiter

Dreifacher Preis bei MIP

Bei der Managing IP Award Ceremony, die am 15. Juni in London stattfand, erhielt V.O. nicht weniger als drei Auszeichnungen.Lesen Sie weiter

Empfohlen in der Financial Times

Wir sind stolz darauf, dass V.O. auch für 2022 in der Financial Times als führendes europäisches Patentbüro empfohlen wird.Lesen Sie weiter

Veranstaltungen

Unitary Patent Package Conference 2022

Van der Valk Hotel Amsterdam - Amstel, Joan Muyskenweg, Amsterdam, Niederlande

Endlich werden das Einheitspatent und das Einheitliche Patentgericht Realität! Im Januar 2022 hat Österreich als 13. Land ratifiziert, und das neue System wird voraussichtlich Anfang 2023 betriebsbereit sein. Patentfachleute sollten sich also vorbereiten!

Lesen Sie weiter

IP Service World 2022

Holiday Inn Munich - City Centre, an IHG Hotel, Hochstraße, München

Als eine der größten Konferenzen und Messen Europas im Bereich des geistigen Eigentums ist die „IP Service World“ eine einzigartige Veranstaltung. Sie verbindet Serviceangebote einer Messe mit einer Vielzahl von Expertenvorträgen. Lesen Sie weiter