Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Patentansprüche auszuarbeuten und zu ändern, gleicht dem Lösen eines Puzzles: Eine Lösung zu finden, mag einfach sein – es geht jedoch darum, die effektivste Lösung zu finden. ’
Jan Willem ten Dam

Jan Willem ten Dam

  • Ingenieurwesen
  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Associate

Nachdem er zunächst als selbstständiger Designer gearbeitet hatte, begann Jan Willem ten Dam seine Karriere auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes im Februar 2010 und kam als Patentanwaltskandidat zu V.O.. Er hatte Ingenieurtechnik an der Technischen Universität Delft studiert. Während seines Studiums sammelte er Erfahrung in der Produktentwicklung, indem er für verschiedene Start-ups und mittelständische Unternehmen tätig war.

Lesen Sie weiter

Die Arbeit in einer Patentanwaltskanzlei ermöglicht es Jan Willem ten Dam, seine Kreativität zu nutzen. Einer der lohnendsten Aspekte seiner Arbeit ist es, bis zum Kern einer Erfindung vorzudringen und Patentansprüche so zu verfassen, dass sie von einem Mitbewerber nicht so leicht umgangen werden können. Seine Kompetenzen liegen vor allem in den Bereichen der Konsumgüter und der medizinischen Vorrichtungen. Jan Willem ten Dam ist auch in anderen technischen Bereichen tätig wie etwa Verpackungen, Offshore und Landwirtschaft.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt (2010-heute)

Ausbildung

  • MSc in Ingenieurtechnik, Technische Universität Delft (2008)

Sprachen

  • Englisch
  • Niederländisch

Sehen Sie auch diese Anwälte

Lutz Keydel

Lutz Keydel

  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt
  • Associate
Weitere Anwälte

News

Drei neue Partner bei V.O.

Am 1. Januar 2023 traten drei neue Partner in die Kanzlei V.O. ein, nämlich die Patentanwälte Jetze Beeksma, Henri van Kalkeren und Martin Klok.Lesen Sie weiter

Teilnahme am iGEM-Wettbewerb mit einem Becher, der GHB nachweist

Der jährlich stattfindende iGEM-Wettbewerb (International Genetically Engineered Machine) ermöglicht es Studierenden, gesellschaftliche Probleme mit Hilfe der synthetischen Biologie zu lösen.Lesen Sie weiter

Beitritt Montenegro als EPÜ-Mitgliedsstaat

Seit dem 1. Oktober 2022 ist Montenegro ein vollwertiger EPÜ-Mitgliedsstaat. Davor hatte Montenegro den Status eines Erstreckungsstaats.Lesen Sie weiter