Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Während meiner Arbeit bei vielen Start-ups habe ich in den verschiedenen Phasen erkannt, wie wertvoll geistiges Eigentum ist.’
Johannes van Melle

Johannes van Melle

  • Hightech & Elektronik
  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Partner

Johannes van Melle begann seine Karriere als Patentanwalt im Jahr 1998, nachdem er zuvor bei einem Internet-Start-up gearbeitet hatte. Als Physiker hat er einen breiten Fokus auf alle Aspekte der Hochtechnologie, insbesondere Informatik und Halbleiter, Optik, Fluidsysteme und Mechatronik.

Lesen Sie weiter

Seit der Eröffnung der Geschäftsstelle auf dem High Tech Campus in Eindhoven im Jahr 2006 konzentriert sich Johannes van Melle auf Forschungs- und Start-up-Unternehmen. Dabei war er intensiv an den verschiedenen Phasen vieler Start-ups und Ausgründungen beteiligt und hat die spezifischen, zur Professionalisierung dieser Unternehmen erforderlichen IP-Bedürfnisse kennengelernt.

Außerdem war er an einer Reihe von Verletzungsverfahren beteiligt, die in vielen Fällen im Zusammenhang mit Speichermanagement, Halbleiter-Layout und Set-Top-Box-Technologie standen.

Johannes van Melle ist Chefredakteur des V.O.-Newsletter IP Leads und leitet die V.O.-Zweigstelle in Eindhoven.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt, V.O. (1998-heute)
  • Kluwer Research (1993-1998)

Ausbildung

  • LLM in Jura, Universität Utrecht (1993)
  • MSc in Physik, Universität Utrecht (1991)

Publikationen

  • Einerhand M.P.W. and van Melle, J (2004): Patenting of inventions in the field of bio-informatics. In: The new avenues in Bioinformatics, (Seckbach, J and Rubin, E eds), Kluwer Academic Publishers, the Netherlands.
  • Pulse shape analysis of CsI(Ti)-PD signals induced by 6-20 MeV alpha-particals and protons, Nuclear Instruments and Methods in Physics Research A277 (1989-584) (Van Melle, Kamermans et al.).

Sprachen

  • Englisch
  • Niederländisch

Sehen Sie auch diese Anwälte

Marlon Blood

Marlon Blood

  • Europäischer Patentanwalt
  • Senior Associate
Philipp Reichl

Philipp Reichl

  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt
  • Associate
Weitere Anwälte

News

Money Losing Party Court

Steuervorteile für Innovation in Belgien

In Belgien gelten in Bezug auf erworbene IP-Rechte einige besondere steuerrechtliche Regelungen. Dazu gehört unter anderem ein Steuervorteil für Einkünfte aus Innovationen, wobei 85 % der Netto-Einkünfte aus geistigen Eigentumsrechten von der Körperschaftssteuer freigestellt sind. Der sog. Innovationfreibetrag gilt seit 2020, und zwar für ab dem 1. Juli 2016 erhaltene geistige Eigentumsrechte. Eine andere Regelung […]Lesen Sie weiter

Dreifacher Preis bei MIP

Bei der Managing IP Award Ceremony, die am 15. Juni in London stattfand, erhielt V.O. nicht weniger als drei Auszeichnungen.Lesen Sie weiter

Empfohlen in der Financial Times

Wir sind stolz darauf, dass V.O. auch für 2022 in der Financial Times als führendes europäisches Patentbüro empfohlen wird.Lesen Sie weiter

Veranstaltungen

Unitary Patent Package Conference 2022

Van der Valk Hotel Amsterdam - Amstel, Joan Muyskenweg, Amsterdam, Niederlande

Endlich werden das Einheitspatent und das Einheitliche Patentgericht Realität! Im Januar 2022 hat Österreich als 13. Land ratifiziert, und das neue System wird voraussichtlich Anfang 2023 betriebsbereit sein. Patentfachleute sollten sich also vorbereiten!

Lesen Sie weiter

IP Service World 2022

Holiday Inn Munich - City Centre, an IHG Hotel, Hochstraße, München

Als eine der größten Konferenzen und Messen Europas im Bereich des geistigen Eigentums ist die „IP Service World“ eine einzigartige Veranstaltung. Sie verbindet Serviceangebote einer Messe mit einer Vielzahl von Expertenvorträgen. Lesen Sie weiter