Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Es ist wichtig, gute Ideen von den weniger guten zu unterscheiden. Mein Beruf ist es, Nischen für beide zu finden.’
Lutz Keydel

Lutz Keydel

  • Ingenieurwesen
  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt
  • Associate

Lutz Keydel begann seine Karriere als Patentanwalt im Jahr 2003, nachdem er als Projektmanager und Bauingenieur für verschiedene Baufirmen gearbeitet hatte.

Als er praktische Erfahrung auf allen Arten von Baustellen gesammelt, verschiedene Handwerke erlernt und sein Studium an der Technischen Universität München abgeschlossen hatte, wurde Lutz Keydel Mitglied eines aus Ingenieuren und Fachleuten bestehenden Teams in einer Münchener Baufirma. Dort entwickelte er den von ihm gewünschten Mix aus theoretischem und praktischem Wissen in zahlreichen technischen Bereichen. Seit vielen Jahren ist er nun als deutscher und europäischer Patentanwalt zugelassen. Außerdem ist er als European Design and Trademark Attorney eingetragen und als Vertreter beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt zugelassen.

Lesen Sie weiter

Als deutscher und europäischer Patentanwalt verfügt Lutz Keydel über weitreichende Erfahrung auf dem Gebiet des deutschen, europäischen und internationalen gewerblichen Rechtschutzes, insbesondere in Patent- und Gebrauchsmusterschutzverfahren sowie in Lizenz- und Verletzungsangelegenheiten.

Seine jetzige Praxis und frühere Erfahrung decken eine breite Palette an Technologien ab, darunter Versorgungstechnik, Notfallmanagement, Bauphysik und Bautechnik, Medizintechnik, Fahrzeug- und Frachttechnik sowie Sportgeräte.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt, V.O.( 2011-heute)
  • Referent in IP-Sachen für die Technische Universität München und die Handwerkskammer München (2010-heute)
  • Beratender Patentanwalt bei Erfinderberatungen der Handwerkkammer München
  • Patentanwalt, Meissner, Bolte & Partner (2003-2010)
  • Project Manager, Dipl. Ingenieur Luitpold Hausbau GmbH, Walter Bau AG (1996-2003)

Ausbildung

  • Bundespatentgericht München and Deutsches Patent und Markenamt (2005)
  • Recht für Patentanwälte, Universität Hagen (2004-2005)
  • Bauingenieurwesen (Dipl. Ing. – Master), Mechanik und Konstruktion, Technische Universität München (2001)

Ehrenamtliche berufliche Tätigkeiten

  • VPP
  • VDI
  • EPI
  • TU München Alumni
  • GRUR
  • FICPI
  • Deutsche Patentanwaltskammer
  • LES
  • Bundesverband Deutscher Patentanwälte

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Sehen Sie auch diese Anwälte

Mohammad Ahmadi Bidakhvidi

Mohammad Ahmadi Bidakhvidi

  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Associate
Alexander van Loon

Alexander van Loon

  • Europäischer und Niederländischer Patentanwalt
  • Senior Associate
Weitere Anwälte

News

Was Sie über EPG-Rechtsangelegenheiten wissen sollten

Das Einheitliche Patentgericht (EPG) wird in Kürze seine Arbeit aufnehmen. Es wird erwartet, dass dieses paneuropäische Patentgericht im ersten Quartal 2023 seine Pforten öffnen wird. Ab diesem Zeitpunkt wird es auch möglich sein, europäische Patente als „einheitliche Patente“ mit gleichzeitigem Schutz für 17 teilnehmende EU-Länder zu validieren.Lesen Sie weiter

Bernard

Bernard Ledeboer zum Richter am Einheitlichen Patentgericht ernannt

Am 19. Oktober 2022 wurden 85 Richter für das Einheitliche Patentgericht (EPG) ernannt. Ab dem 1. April 2023 wird dieses neue Gericht in 17 europäischen Ländern über Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit europäischen Patenten und Einheitspatenten entscheiden. V.O. freut sich, mitteilen zu können, dass der Patentanwalt und Partner Bernard Ledeboer zum technisch qualifizierten Richter in Teilzeit […]Lesen Sie weiter

Empfohlen von JUVE Patent

Ende September erhielt V.O. zum zweiten Mal in Folge eine “Empfehlung” von JUVE Patent in den Kategorien Patentanmeldung und Rechtsstreitigkeiten: Patentanwälte. Als “empfohlene Personen” werden Jetze Beeksma, Marco Box, Leo Jessen, Martin Klok, Bernard Ledeboer und Otto Oudshoorn genannt.Lesen Sie weiter