Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Ein Patentanwalt setzt die Praxis, die Erfindung, in die Theorie um und schafft damit die Grundlage für das Patent. Das Patent bietet dann Möglichkeiten für allerlei praktische Anwendungen.’
Matthijs Roelofs

Matthijs Roelofs

  • Ingenieurwesen
  • Patentanwaltskandidat

Matthijs Roelofs erlangte zunächst den Grad des B. Sc. im Studiengang Maschinenbau an der Universität Twente. An der Technischen Universität Eindhoven schloss er sein Studium sowohl im Maschinenbau als auch in der Wissenschaft und Technik der Kernfusion ab.

Lesen Sie weiter

Er spezialisierte sich auf die System- und Steuerungstechnik von Kernfusionsplasma. Während des Studiums absolvierte Matthijs Roelofs ein Praktikum am Princeton Plasma Physics Laboratory. Seine Abschlussarbeit entstand ebenfalls an der Princeton University.

Anschließend arbeitete Matthijs Roelofs als Anlageingenieur bei der Raffinerie von ExxonMobil in Rotterdam. Dort befasste er sich mit vielen Aspekten der Großindustrie, wie Wartung, Projektmanagement und Konstruktion. Matthijs Roelofs kam 2020 als Patentanwaltskandidat zu V.O.

Berufserfahrung

  • Patentanwaltskandidat, V.O. (2020 – heute)
  • Unit Engineer, ExxonMobil (2018 – 2020)

Ausbildung

  • MSc Maschinenbau, Technischen Universität Eindhoven (2018)
  • MSc Wissenschaft und Technik der Kernfusion, Technischen Universität Eindhoven (2018)
  • BSc Maschinenbau, Universität Twente (2015)

Sprachen

  • Niederländisch
  • Englisch

 

 

Sehen Sie auch diese Anwälte

Lutz Keydel

Lutz Keydel

  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt
  • Associate
Weitere Anwälte

News

Drei neue Partner bei V.O.

Am 1. Januar 2023 traten drei neue Partner in die Kanzlei V.O. ein, nämlich die Patentanwälte Jetze Beeksma, Henri van Kalkeren und Martin Klok.Lesen Sie weiter

Teilnahme am iGEM-Wettbewerb mit einem Becher, der GHB nachweist

Der jährlich stattfindende iGEM-Wettbewerb (International Genetically Engineered Machine) ermöglicht es Studierenden, gesellschaftliche Probleme mit Hilfe der synthetischen Biologie zu lösen.Lesen Sie weiter

Beitritt Montenegro als EPÜ-Mitgliedsstaat

Seit dem 1. Oktober 2022 ist Montenegro ein vollwertiger EPÜ-Mitgliedsstaat. Davor hatte Montenegro den Status eines Erstreckungsstaats.Lesen Sie weiter