Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Die Erlangung eines ordentlichen IP-Schutzes für Ihre Erfindung ist ein notwendiger erster Schritt zu ihrer erfolgreicher Verwertung.’
Monika Jędrzejczyk

Monika Jędrzejczyk

  • Chemie
  • Patentanwaltskandidatin

Monika Jędrzejczyk hat einen MSc in Nanotechnologie und einen Bsc in chemischer Technologie an der Technischen Universität Lodz erworben.  Während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf die Bereiche organische Chemie und Nanomedizin und arbeitete an zahlreichen Projekten in den Bereichen biomedizinische Diagnostik, Genübertragung, Arzneimittelentwicklung und Qualitätskontrolle.

Lesen Sie weiter

Im Jahr 2016 wechselte Monika an die Universität Maastricht, wo sie im Rahmen ihrer Doktorarbeit erneuerbare und biobasierte Materialien auf Ligninbasis entwickelte, die als Klebstoffe, Beschichtungen, Absorptionsmittel oder Additive eingesetzt werden können. Sie setzte diese Forschung als leitende Wissenschaftlerin bei Vertoro, einem Start-up-Unternehmen für grüne Technologien, fort. Während ihrer Promotionsarbeit sammelte Monika wertvolle Erfahrungen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes aus der Sicht des Erfinders, was sie dazu veranlasste, bei V.O. als Patentanwaltskandidatin zu beginnen.

Berufserfahrung

  • Patentanwaltskandidatin, V.O. (Februar 2022)
  • Leiter F&E, Senior Scientist, Vertoro (Start-up-Unternehmen, das biobasierte Materialien, Chemikalien und Kraftstoffe entwickelt, September 2020 – November 2021)
  • Praktika:
    – Universität Twente, Gruppe Biomolekulare Nanotechnologie – Projekt zur Entwicklung von Polymeren, die für die Genübertragung geeignet sind, Oktober 2014 – Februar 2015
    – Aflofarm, eines der größten polnischen Pharmaunternehmen – Praktikum in der Abteilung Qualitätskontrolle, August 2013
    – Nofer Institut für Arbeitsmedizin – Praktikum in der Abteilung Chemische Sicherheit, August 2012

Ausbildung

  • Doktorand in Polymer- und organischer Chemie und Materialwissenschaft, Universität Maastricht (2016 – 2020, voraussichtliche Verteidigung 2022)
  • MSc in Nanotechnologie, Technische Universität Lodz (2014 – 2015)
  • BSc in Chemischer Technologie, Technische Universität Lodz (2010 – 2014)

Publikationen

  • M. A. Jedrzejczyk, S. Van den Bosch, J. Van Aelst, K. Van Aelst, P. D. Kouris, M. Moalin, G. R. M. M. Haenen, M. D. Boot, E. J. M. Hensen, B. Lagrain, B. F. Sels, K. V. Bernaerts, Lignin-Based Additives for Improved Thermo-Oxidative Stability of Biolubricants, ACS Sustainable Chem. Eng. 2021, 9, 37, 12548–12559;
  • M. A. Jedrzejczyk, J. Engelhardt, M. R. Djokic, V. Bliznuk, K. M. Van Geem, A. Verberckmoes, J. De Clercq, K. V. Bernaerts, Development of Lignin-Based Mesoporous Carbons for the Adsorption of Humic Acid, ACS Omega 2021, 6, 23, 15222–15235;
  • H. Abramczyk, M. Kopec, M. Jedrzejczyk, Raman Spectroscopy, Medical Applications: A New Look Inside Human Body With Raman Imaging, In: Encyclopedia of Spectroscopy and Spectrometry (Third Edition), Academic Press, 2017, 915–918.

Sprachen

  • Englisch (fließend)
  • Niederländisch (Mittelstufe)
  • Polnisch (Muttersprache)

Sehen Sie auch diese Anwälte

Jennifer Ebner von Eschenbach

Jennifer Ebner von Eschenbach

  • Europäische Patentanwältin
  • Senior Associate
Weitere Anwälte

News

Money Losing Party Court

Steuervorteile für Innovation in Belgien

In Belgien gelten in Bezug auf erworbene IP-Rechte einige besondere steuerrechtliche Regelungen. Dazu gehört unter anderem ein Steuervorteil für Einkünfte aus Innovationen, wobei 85 % der Netto-Einkünfte aus geistigen Eigentumsrechten von der Körperschaftssteuer freigestellt sind. Der sog. Innovationfreibetrag gilt seit 2020, und zwar für ab dem 1. Juli 2016 erhaltene geistige Eigentumsrechte. Eine andere Regelung […]Lesen Sie weiter

Dreifacher Preis bei MIP

Bei der Managing IP Award Ceremony, die am 15. Juni in London stattfand, erhielt V.O. nicht weniger als drei Auszeichnungen.Lesen Sie weiter

Empfohlen in der Financial Times

Wir sind stolz darauf, dass V.O. auch für 2022 in der Financial Times als führendes europäisches Patentbüro empfohlen wird.Lesen Sie weiter

Veranstaltungen

Unitary Patent Package Conference 2022

Van der Valk Hotel Amsterdam - Amstel, Joan Muyskenweg, Amsterdam, Niederlande

Endlich werden das Einheitspatent und das Einheitliche Patentgericht Realität! Im Januar 2022 hat Österreich als 13. Land ratifiziert, und das neue System wird voraussichtlich Anfang 2023 betriebsbereit sein. Patentfachleute sollten sich also vorbereiten!

Lesen Sie weiter

IP Service World 2022

Holiday Inn Munich - City Centre, an IHG Hotel, Hochstraße, München

Als eine der größten Konferenzen und Messen Europas im Bereich des geistigen Eigentums ist die „IP Service World“ eine einzigartige Veranstaltung. Sie verbindet Serviceangebote einer Messe mit einer Vielzahl von Expertenvorträgen. Lesen Sie weiter