Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud

Wissensaustausch als Schlüsselwort für optimale Dienstleistung

Wissensaustausch ist nicht nur das Grundprinzip des Patentwesens – die Veröffentlichung der Erfindung im Tausch gegen das Recht, andere davon abzuhalten, sie zu nutzen – sondern ist auch zu einer immer wichtigeren Triebfeder für die IP-Dienstleistung geworden.

V.O. hat in den vergangenen Jahren verschiedene Tools entwickelt, die den Austausch von wertvollem Wissen zwischen dem Kunden und unserer Kanzlei fördern.

Lernen an der IP Academy

Zunächst einmal gibt es die IP-Kurse, die unsere Kanzlei jedes Jahr für Kunden unter dem Namen IP Academy organisiert. Dabei werden in einem Einsteigerteil die wichtigsten Grundkonzepte und IP-Rechtsordnungen behandelt. Beim Kursteil für Fortgeschrittene liegt der Fokus vor allem auf der möglichen strategischen Bedeutung von IP. Der direkte Kontakt mit einer Gruppe von Kunden aus verschiedenen Sparten gibt uns Einblicke, wie der Kunde bestimmte Aspekte erfährt. Erkenntnisse, die wir in unsere Dienstleistung integrieren. Auch in diesem Jahr steht wieder eine hochaktuelle Ausgabe der IP Academy auf dem Plan – und zwar am 26. September und am 14. November.

Siehe auch unsere Website, unter Veranstaltungen.

Treffen mit den IP-Experten

Ein weiteres Tool für den aktiven Wissensaustausch sind unsere Meet-the-Expert-Locations. Über ein Netzwerk von Zweigniederlassungen an verschiedenen Innovationszentren in den Niederlanden und Belgien pflegen wir den persönlichen Kontakt zu Wissenszentren und Start-ups. Dadurch kennen wir die spezifischen Wünsche und Bedürfnisse dieser Zielgruppe und können direkt auf die Nachfrage eingehen. Da wir auf ihrem eigenen Gelände präsent sind, ist die Schwelle uns für eine Beratung heranzuziehen für (startende) Unternehmer besonders niedrig. Das muss nicht unbedingt gleich zu einer Patentanmeldung führen. Es geht darum, bei diesen Unternehmern ein Bewusstsein für IP zu schaffen, damit sie ihre Rechte im Bezug auf geistiges Eigentum zum richtigen Zeitpunkt wahrnehmen können. Einen Überblick über die Meet-the-Expert-Locations finden Sie auf der Seite „Geschäftsstellen“ unserer Website.

Innovationswettbewerbe stimulieren das Unternehmertum

Heutzutage wird Unternehmertum von Universitäten wesentlich aktiver gefördert als früher. Neben der wissenschaftlichen Ausbildung wird den Studierenden nahegelegt, sich auf die marktorientierte Anwendung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten zu konzentrieren. In diesem Kontext werden an mehreren Universitäten jedes Jahr Innovationswettbewerbe veranstaltet. V.O. unterstützt solche Initiativen sehr gerne. Die Kanzlei organisiert zudem Sitzungen mit spielerischem Charakter, in denen Gruppen von Studenten gegeneinander antreten, um eine Erfindung aus der Sicht des geistigen Eigentums zu bewerten. Ein erhöhtes IP-Bewusstsein bei den Studierenden sorgt letztlich dafür, dass mehr Erfindungen den Markt erreichen. Darüber hinaus bietet ihnen die Welt des geistigen Eigentums eine mögliche Berufsperspektive. Wir sind immer auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs für den Beruf des Patentanwalts!

Schlüsselrolle für Innovationen

Neben den oben genannten Initiativen gibt es weitere Beispiele für den Wissensaustausch, wie z.B. unsere Mitgliedschaften in verschiedenen Fachverbänden für Wissenschaftler und die Teilnahme an zahlreichen Konferenzen, bei denen Innovation eine zentrale Rolle spielt. Auf diese Weise bleibt V.O. am Puls der Zeit in der Welt von Wissenschaft und Innovation.

Sehen Sie auch diese Anwälte

Marlon Blood

Marlon Blood

  • Europäischer Patentanwalt
  • Senior Associate
Andreas Keymer

Andreas Keymer

  • Europäischer Patentanwalt
  • Associate
Weitere Anwälte