Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud

Das Automobil

Am 9. Februar 2021 wäre Wilhelm Maybach 175 Jahre alt geworden. Wilhelm Maybach und Gottlieb Daimler stellten Ende 1883 den ersten Daimler/Maybach Viertaktmotor vor. Der zu einem 100 ccm Hubraum weiterentwickelte Motor erhielt aufgrund seiner typischen Form den Beinamen „Standuhr“. Diese Erfindung zählt in der Automobilindustrie noch immer zu den bekanntesten Patenten. Der Motor galt als Wegbereiter des ersten Vierzylindermotors weltweit.

Nach dem Tod seiner Eltern wuchs der zehnjährige Wilhelm Maybach in einem Waisenhaus in Reutlingen auf, zu dem eine Werkstatt gehörte. Dort bildete Maybach sein technisches Talent aus, auf das auch Gottlieb Daimler aufmerksam wurde. Die beiden Männer beschlossen, fortan zusammenzuarbeiten: Daimler als technischer Visionär und Geschäftsmann, Maybach als genialer Konstrukteur. Sie gründeten gemeinsam die Daimler Motorengesellschaft (DMG), Vorläuferin der heutigen Daimler AG. Ab dem Jahr 1888 verkauften Maybach und Daimler erste Patentlizenzen an ausländische Unternehmen und  brachten damit die Autoindustrie in Frankreich, in den USA, in Großbritannien und Österreich ins Rollen.

Der Maybach

Mit der Luftfahrzeug-Motorenbau GmbH – später Maybach-Motorenbau GmbH – gründete Wilhelm Maybach 1909 sein eigenes Unternehmen, in dem er damals nicht nur Motoren für Zeppeline, sondern auch für Lokomotiven entwarf. Im Jahre 1921 präsentiert Maybach sein eigenes Auto: Den Maybach W 3 , einen Sechszylinder mit 70 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h. Später folgte der Maybach Zeppelin, eine Luxuslimousine mit einem Zwölfzylinder-Motor. Mit diesem Spitzenmodell konnte Maybach sich durchaus mit anderen exklusiven Marken wie Rolls-Royce, Bentley und Bugatti messen.

Die Marke Mercedes-Maybach

Am 29. Dezember 1929 starb Wilhelm Maybach. Die Marke geriet in Vergessenheit, bis das Unternehmen 1960 Teil des Daimler-Konzerns wurde. Mercedes-Benz verhalf der Marke Maybach zu neuem Leben und ließ 1980 den Namen eintragen. In ehrenvoller Erinnerung an ihren Gründer tragen die teuersten Autos von Daimler seit 2014 den Namen Mercedes-Maybach.

Die Patente von Maybach:

maybachkuehlung

maybachriemgetriebe

daimlergasmotor

Sehen Sie auch diese Anwälte

Lutz Keydel

Lutz Keydel

  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt
  • Associate
Weitere Anwälte