Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud

Startups

Bei neu gegründeten Hightech-Unternehmen entscheidet der Umgang mit dem geistigen Eigentum häufig über den Erfolg und Fortbestand. Nur neu gegründete Unternehmen, die ihr geistiges Eigentum (Intellectual Property, IP) durchdacht verwalten und ihre IP-Position optimal ausschöpfen, können im heutigen heiß umkämpften Markt überleben und ihre Marktchancen vergrößern.

Da uns diese Anforderungen und die zugrundeliegenden Mechanismen bestens bekannt sind, unterstützen wir inbesondere junge Unternehmen dabei, ihre Ziele zu erreichen.

Entwicklung Ihrer IP-Position

Wir machen den Unterschied: Als Patentanwaltskanzlei, die in allen technischen Gebieten und den verschiedenen Schutzrechten zu Hause ist, führen wir Sie durch den Dschungel der Dos & Don'ts. Gemeinsam entwickeln wir Ihre IP-Strategie und stellen sicher, dass sie Ihrer Unternehmensstrategie entspricht.

Gleicher Hintergrund

Unsere Anwälte verfügen über umfassende Erfahrung mit neu gegründeten Hightech- und Biotech-Unternehmen. In vielen Fällen haben wir den gleichen Hintergrund wie unsere Mandanten oder sind in der gleichen oder einer ähnlichen Branche tätig gewesen. Daher sind uns die besonderen Probleme und Herausforderungen, mit denen Sie konfrontiert sind, sehr vertraut. Auf diese Weise können wir Sie bei der Maximierung des Werts Ihres geistigen Eigentums optimal unterstützen.

Aufbau eines soliden IP-Portfolios

Wir bieten Ihnen den Service, den Sie zum Aufbau eines soliden IP-Portfolios und zu dessen erfolgreicher Verwaltung benötigen. Wir erarbeiten die für Sie relevanten IP-Aspekte und kümmern uns um alle Fragen und Anforderungen rund um die gewerblichen Schutzrechte.

Kontaktieren Sie unsere Anwälte

Bettina Hermann

Bettina Hermann

  • Europäische und Deutsche Patent- und Markenanwältin
  • Partner
Weitere Anwälte

Nachrichten

Was Sie über EPG-Rechtsangelegenheiten wissen sollten

Das Einheitliche Patentgericht (EPG) wird in Kürze seine Arbeit aufnehmen. Es wird erwartet, dass dieses paneuropäische Patentgericht im ersten Quartal 2023 seine Pforten öffnen wird. Ab diesem Zeitpunkt wird es auch möglich sein, europäische Patente als „einheitliche Patente“ mit gleichzeitigem Schutz für 17 teilnehmende EU-Länder zu validieren.Lesen Sie weiter

Bernard

Bernard Ledeboer zum Richter am Einheitlichen Patentgericht ernannt

Am 19. Oktober 2022 wurden 85 Richter für das Einheitliche Patentgericht (EPG) ernannt. Ab dem 1. April 2023 wird dieses neue Gericht in 17 europäischen Ländern über Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit europäischen Patenten und Einheitspatenten entscheiden. V.O. freut sich, mitteilen zu können, dass der Patentanwalt und Partner Bernard Ledeboer zum technisch qualifizierten Richter in Teilzeit […]Lesen Sie weiter

Empfohlen von JUVE Patent

Ende September erhielt V.O. zum zweiten Mal in Folge eine “Empfehlung” von JUVE Patent in den Kategorien Patentanmeldung und Rechtsstreitigkeiten: Patentanwälte. Als “empfohlene Personen” werden Jetze Beeksma, Marco Box, Leo Jessen, Martin Klok, Bernard Ledeboer und Otto Oudshoorn genannt.Lesen Sie weiter