Spring direct naar de hoofdnavigatie of de inhoud
‘Meine Aufgabe ist es, den Aufbau des IP-Portfolio eines Unternehmens zu optimieren, so dass es den sicheren Stand bekommt, den es benötigt, um sich in der Branche seine Zukunft zu sichern.’
Philipp Reichl

Philipp Reichl

  • Hightech & Elektronik
  • Europäischer und Deutscher Patent- und Markenanwalt, European Patent Litigator
  • Associate

Bevor Philipp Reichl seine Karriere 2008 im gewerblichen Rechtschutz in einer Münchner IP Boutique anfing, hatte er als Wissenschaftler im Bereich Umweltphysik und Physik der Atmosphäre an der Universität Bremen gearbeitet.

Lesen Sie weiter

Philipp Reichl studierte an der Universität Bayreuth Physik mit Schwerpunkten in Biophysik, Optik und Spektroskopie.

Durch seine langjährige Tätigkeit als führender deutscher Patentanwalt einer großen internationalen Patentanwaltskanzlei in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Elektronik konnte Philipp Reichl Erfahrungen in einem breiten Bereich technischer Gebiete sammeln, beispielsweise in den Bereichen Automobilindustrie, Industrieroboter und Werkzeugmaschinen, Medizin- und Sicherheitstechnik sowie Halbleitertechnik. Er arbeitet sowohl vor Ort mit Erfindern zusammen an der Ausarbeitung von Patentanmeldungen als auch in der Verfolgung von deutschen und europäischen Patentanmeldungen von internationalen Mandanten, insbesondere aus Asien und Nordamerika.

Berufserfahrung

  • Patentanwalt, V.O. (2019 – heute)
  • Patentanwalt, Haseltine Lake LLP (2013 – 2019)
  • Patentingenieur, Prinz & Partner (2008 – 2012)
  • Wissenschaftler, Universität Bremen (2006 – 2008)

Ausbildung

  • Recht für Patentanwälte, FernUniversität Hagen (2010 – 2012)
  • Dipl. Phys. Univ. Physik, Universität Bayreuth (2000 – 2005)

Ehrenamtliche berufliche Tätigkeiten

  • GRUR
  • VPP
  • epi
  • FICPI

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Sehen Sie auch diese Anwälte

Marlon Blood

Marlon Blood

  • Europäischer Patentanwalt
  • Senior Associate
Weitere Anwälte

News

KMU-Fonds wird bis 2024 fortgesetzt

Das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) und die Europäische Kommission haben die Ausgabe 2024 des KMU-Fonds “Ideas Powered for Business” ins Leben gerufen, der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der EU Gutscheine zur Beratung bzgl. geistiges Eigentum bietet.Lesen Sie weiter

Zehn-Tage-Regel abgeschafft

Ab dem 1. November 2023 hat das Europäische Patentamt (EPA) die sogenannte Zehn-Tage-Regel abgeschafft. Nach dieser Regel galt ein vom EPA verschicktes Schreiben zehn Tage nach seinem Absendedatum als zugestellt, wodurch sich die Frist für die Beantwortung um zehn Tage verlängern konnte.Lesen Sie weiter

Studentische Wettbewerbe wieder aufgenommen

Die jährlichen Innovationswettbewerbe mehrerer niederländischer Universitäten haben kürzlich wieder begonnen: der TU Delft Impact Contest, der TU/e Contest, der Erasmus University Contest, der UT Entrepreneurial Challenge und der UvA EB Challenge.Lesen Sie weiter